Das Motto unserer Reisen lautet:

Erwarten Sie keinen Luxus –

freuen Sie sich auf die Wildnis!

 

 

 

In Namibia haben wir Unterkünfte der guten und teils gehobenen Klasse im Programm.

 

Auch die namibischen Zeltplätze sind meist sehr gut ausgestattet.

 

Botswana bietet auch in den Nationalpark-Camps einfache, saubere Sanitäranlagen in solidem Standard.

 

 

Zimbabwe kann wegen der anhaltenden Wirtschaftskrise und Misswirtschaft da nicht mithalten. Trotzdem möchten wir Zimbabwe als Reiseland beibehalten, um die lokale Bevölkerung und die unermüdliche Arbeit der staatlichen Naturschutzbehörde sowie der privaten Naturschutzorganisationen (NGOs) zu unterstützen.

 

Zimbabwe bietet mit Zielen wie z.B. dem Hwange Nationalpark mit die besten Wildtier-beobachtungsmöglichkeiten auf dem afrikanischen Kontinent.

 

Gelegentlich beanstandungswürdige oder reparaturbedürftige Sanitäranlagen in den oft abgelegenen Camps nehmen wir dafür gerne in Kauf.

 

 

Bei einer reinen Lodge-Tour müsste man auf einige einmalige Naturerlebnisse verzichten. Dies würde in Botswana und Zimbabwe zudem einen Preisaufschlag von mindestens 300,- Euro pro Person und Tag bedeuten.