Gefahren ? – Keine Angst vor Afrika !

Eine Furt in Botswana
Eine Furt in Botswana

Bei umsichtigem Verhalten geht von Tieren keine Gefahr aus. Die Risiken durch  Schlangen, Insekten oder Spinnen werden generell überschätzt. Wegen Skorpionen geben wir ggfs. Hinweise zu Verhalten und Schuhwerk.

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Hitze sowie die ungewohnt starke Sonneneinstrahlung können bei unvorsichtigem Verhalten unangenehme Folgen haben.

Die größten Gefahren lauern im Straßenverkehr: Schlechte Straßen, überhöhte Geschwindigkeit anderer Verkehrsteilnehmer sowie Menschen und Tiere auf der Fahrbahn erfordern eine sehr vorsichtige Fahrweise. Auch deshalb versuchen wir die Fahrtstrecken so kurz wie möglich zu halten und werden in keinem Fall nachts fahren. Ansonsten wird die Fahrweise den Straßengegebenheiten angepasst, auch wenn's dauert.

Zu-Fuß-Gehen und Wandern:  wir bitten um gutes Schuhwerk, um gut über Stock & Stein zu kommen und sich nicht an Felsen und Dornen zu verletzen.

Der Hygiene-Standard im südlichen Afrika ist durchaus mit Mitteleuropa vergleichbar.

Von den bekannten Tropenkrankheiten spielt lediglich Malaria in den nördlichen Gebieten eine Rolle.