Gästebuch

Hier nur ein paar der vielen netten Eintragungen in unserem Gästebuch:

 

... bereit für neue Abenteuer

Ferienzeit

am Lagerfeuer

Elefanten zu sehen, Giraffen zu begaffen...

Es war großartig, wir werden uns immer erinnern. Uljana&Jens, Oktober 2018

 

Ihr habt uns gut "geleitet" mit festem Plan und trotzdem großer Flexibilität, Zeit für jeden Foto-Stop. Susanne&Werner, Mai 2018

 

Ihr habt uns Namibia mit viel Liebe zu Land und Leute und insbesondere der Natur, außerordentlichen Sachkenntnissen, viel Feingefühl und Empathie nähergebracht. Wir fühlten uns bei Euch immer sicher und gut aufgehoben und haben viele wunderbare und unvergessliche Momente erlebt. Ute&Volker, März 2018

 

Konni bepackt - zum Chobe soll's gehn, und Christine hat es kommen sehn:

"Fahr da nicht rein, fahr bitte zurück!" Doch Ralf probierte noch ein Stück.

So war's geschehn - es machte platsch! Und Konni lag auf der Seite, mitten im Matsch.

Zum Glück kamen Helfer und zogen uns raus, die Dorfjugend klatschte kräfitg Applaus!

... Eine Löwin - eben noch friedlich im Sand - kam direkt auf Konni zugerannt.

Nah ans offene Fenster von Klaus - dessen Herzschlag setzte rhythmisch aus.

"Mach schnell ein Foto, beeil Dich" rief Ralf, was jedoch nicht richtig half.

Das Foto unscharf und mit wenig Glanz. Auf Christines Film sah man nur noch den Schwanz.

Nicola&Klaus, April 2017

 

... wirklich kennenlernen, nicht nur durchfahren...

Kein noch so guter Tierfilm kann eine Beobachtung am Wasserloch ersetzen.

Für mich ein wunderschönes Naturerlebenis, in dem trotzdem die Entspannung und der Luxus durch die Lodgeaufenthalte nie zu kurz kam.

Eine Mischung aus Abenteuer, gutem Essen und Tiefenentspannung. Regine, Pia und Lothar, Oktober 2015

 

Tarzan habe ich zwar nicht gesehen, dafür aber umso mehr Clarences. Unsere Erwartungen in Sachen Tiere, Spannung, aber ebenso Stille und Einkehr wurden übertroffen.

Silvia und Rüdiger, Oktober 1999

 

Dank Eurer überaus großen Erfahrung und Eures Enthusiasmus wurde Namibia mit seiner Tier- und Pflanzenwelt für uns zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis. Susanne und Uwe, Mai 2014

 

So viel Wüste, und so unterschiedlich, hatte ich nicht erwartet. Ein landschaftlicher Höhepunkt jagte den nächsten. Und der tolle Sternenhimmel... Anne, Oktober 2002

 

... oder mal poetisch:

"Trinkt, o Augen, was die Wimper hält, von dem goldnen Überfluss der Welt." G.Keller
Gertrud, September 2010

 

Wir fühlen uns wie Glückspilze, jeder Tag ein Highlight, matenga ist eine geniale Erfindung: die Vorzüge einer organisierten Tour kombiniert mit den Vorteilen individuellen Reisens.

Herzlichen Dank für Euer Engagement, die stete Wachsamkeit und das hohe Erlebnisniveau!

Inge und Sepp, April 2010

 

Afrika macht süchtig, vor allem unter eurer Anleitung!
Elisabeth & Jürgen, Oktober 2011

 

So habe ich Afrika noch nicht erlebt! Jeder Tag brachte mir neue Erkenntnisse und Erfahrungen, die mir zum Teil unter die Haut gingen. Susanne, Tim und Rainer, November 2003

 

Gedichtet wird ja auch vom Feinsten:

 

Hyäne klaut den Grillhandschuh - Ralf hat's noch gesehn.

Doch leider ist das Utensil jetzt icht mehr so schön.

Nicola und Klaus, April 2014

 

In Nambwa am Ufer vom Kwando gesessen,

jeder belastet nach eig'nem Ermessen,

kam im Dunkeln ganz still aus dem Wasser heraus,

ein Hippo, und stand direkt vor Klaus.

bleibt still, sagt Ralf aus dem Hintergrund,

doch Klaus glaubt, ihm schlägt die lelzte Stund',

lobe den Herrn, betete er leis, oh Hippo, mach jetzt bloß keinen Scheiß!

 

Am nächsten Tag im Hinterland, bedrohte uns ein Elefant.

Wir waren aus dem Auto raus, unter einem lag der Klaus,

da schrie es laut: eine Elefant! Und der kam auf uns zugerannt.

wäre Klaus-Jürgen nicht so wendig, wär' er jetzt nlcht mehr lebendig.

Danach am Zambezi gings ruhiger zu, beim Bootfahren kamen wir zur Ruh'.

Entspannen am Fluß tut keinem Schaden, wird durften sogar im Zambezi baden.

Und am Abend ein Jubel bei den Fans aus Mainz, die 05er in der Liga auf Platz 1!

Gertrud, Nicola, Ellen, Klaus (Jürgen) und Klaus, Septmeber 2010